„Der Riesenstau auf der Hamburger Straße aus Richtung Kaltenkirchen vor dem neu eröffneten CCU ist hausgemacht“, sagt Stephan Holowaty, für die FDP Mitglied im Umwelt- und Planungsausschuss.

„Wir haben uns die Situation direkt vor Ort angesehen“, so Holowaty. „Hier muss und kann durch die Verwaltung schnell und praktisch ohne Kosten gehandelt werden.“

Die FDP fordert deshalb drei kurzfristig umzusetzende Maßnahmen, um die bereits am Eröffnungstag ersichtlichen Probleme schnell zu mildern. „Wir wollen erstens einen ‚Grünen Pfeil‘ für die Rechtsabbiegerspur. Die Ampelschaltung ist offensichtlich nicht verkehrsgerecht – ein grüner Pfeil erlaubt ein kontrolliertes Rechtsabbiegen, gefährdet niemanden und reduziert den Rückstau dramatisch.“

„Zweitens fordert die FDP kurzfristig eine klare Markierung der Richtungsfahrbahnen im Kreuzungsbereich einschließlich von Richtungspfeilen. Und drittens ist ein Vorwegweiser (Zeichen 439) kurz hinter der Kreuzung Beckersbergstrasse nötig, um bereits ein frühzeitiges Einordnen zu ermöglichen.“

Dies entspricht den Beobachtungen der FDP-Fraktion vor Ort: viele Autofahrer nehmen die Abbiegespur gar nicht als solche wahr. Die Fahrer ordnen sich rechts ein, wollen aber geradeaus fahren. Andere erkennen lediglich eine Fahrbahnverbreiterung, ordnen sich in der Mitte ein und blockieren damit beide Spuren.

„Hier kann die Verwaltung durch schnelles Handeln glänzen“, so Stephan Holowaty, der sich durch diese Maßnahmen eine deutliche Entspannung der Stausituation erhofft.