Generationenwechsel an der Spite der FDP Henstedt-Ulzburg: Die Liberalen haben einen neuen Ortsverbandsvorstand gewählt. Neuer Ortsvorsitzender ist der 29 Jahre alte Unternehmer Dennis Schäfer.

Er wurde einstimmig gewählt und erklärte die Werbung neuer Mitglieder zu einem Schwerpunkt seiner künftigen Arbeit.

Der neue Mann an der Spitze der örtlichen Freidemokraten betonte, dass insbesondere auch junge Menschen sich in die politische Arbeit einbringen sollten. Sie müssten schließlich mit den Folgen der Entscheidungen von heute künftig am längsten leben.

Dennis Schäfer löst den langjährigen FDP-Vorsitzenden Hans-Joachim Rösel ab, der früher auch Gemeindevertreter war. In der vom heutigen Fraktionsvorsitzenden Klaus-Peter Eberhard gehaltenen Dankesrede wies dieser auf die großen Verdienste von Hans-Joachim Rösel hin und dankte ihm für seine erfolgreiche Tätigkeit an der Spitze des Ortsvorstandes, die bis ins „letzte Jahrtausend“ zurückreiche. Rösel wird dem Ortsvorstand aber nicht ganz verloren gehen: Er wurde von den Liberalen zum Beisitzer gewählt.

Der Informatiker Christian Harfmann (41) wurde zum neuen Schatzmeister gewählt. Wiedergewählt wurden Klaus-Peter Eberhard (50) als stellvertretender Vorsitzender, Silke Schmude als Schriftführerin sowie Kai Mäckelmann (37) und Dr. Wilhelm Guddat (75) als Bei-sitzer.

Besonders gefreut hat sich der Ortsverband über den Besuch der FDP-Kreisvorsitzenden Katharina Loedige und des Vorsitzenden der Kreistagsfraktion, Wolfgang Schnabel, die den Teilnehmern über aktuelle Entwicklungen im Kreis aus erster Hand berichteten. Unser Foto zeigt: Kai Mäckelmann, Christian Harfmann, Katharina Loedige, Klaus-Peter Eberhard, Silke Schmude, Dennis Schäfer, Wolfgang Schnabel, Achim Rösel, Dr. Wilhelm Guddat (von links nach rechts).